Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


erfolge:verbesserte_radinfrastruktur:bordsteinabsenkungen:durchfahrt_krautmuehlenweg:start

Durchfahrt am Krautmühlenweg

Nachdem im Mai 2016 Anwohnerparken im Frankenberger Viertel eingerichtet wurde, hat sich die Parksituation auch in angrenzenden Straßen verändert: In der Oberen Drimbornstraßen parkten nun von der Eisenbahnbrücke bis zur Clermontstraße durchgängig Kfz am Fahrbahnrand.

Die von vielen Radfahrern genutzte Verbindung entlang der Kleingartenkolonie (Krautmühlenweg), welche Teil der geplanten Rad-Vorrang-Route ist, war seit dem von der Fahrbahn aus nur noch schwierig zu erreichen.

Die Projektwerkstatt hat daher mit der Stadt Kontakt aufgenommen und um bauliche Änderungen oder Anpassung der Beschilderung gebeten.

Im Mai 2017 hat die Stadt mit Bauarbeiten begonnen. Zunächst wurde der Bordstein nur auf einem ca. 1,5 m langen Abschnitt abgesenkt. Zudem lag im Zufahrtsbereich noch ein Straßenablauf, welcher beim Einfahren in den Krautmühlenweg eine erhebliche Unfallgefahr für Radfahrer darstellt.

Nach nochmaliger Kontaktaufnahme hat die Stadt dies kurzfristig geändert und den Bordstein auf kompletter Wegebreite abgesenkt und den Straßenablauf verlegt. So ist ein erster Teil der Rad-Vorrang-Route von Brand in die Innenstadt für Radfahrer baulich verbessert worden.

Wir danken allen Beteiligten.

Vorheriger Zustand

vorheriger Zustand vorheriger Zustand vorheriger Zustand

Situation während der Baumaßnahmen

während der Baumaßnahmen während der Baumaßnahmen während der Baumaßnahmen während der Baumaßnahmen

Neuer Zustand

neuer Zustand neuer Zustand neuer Zustand markierte Sperrfläche

erfolge/verbesserte_radinfrastruktur/bordsteinabsenkungen/durchfahrt_krautmuehlenweg/start.txt · Zuletzt geändert: 24. 08. 2021, 11.35 Uhr von torsten